Kostenloses Webinar

Nationaler Emissionshandel: Mit welchen Zusatzkosten Unternehmen rechnen müssen und welche Kompensationsmöglichkeiten bestehen.

Über das Webinar

Die Einführung eines nationalen Emissionshandelssystems (nEHS) ist zentraler Baustein im Klimaschutzprogramm (KSP) der Bundesregierung. Das im Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) kodifizierte nEHS soll ab 2021 neben das europäische Emissionshandelssystem (EU-EHS) treten. Wir zeigen in dem kostenfreien Webinar auf, welche Mehrbelastungen auf Unternehmen ab Januar 2021 zukommen und welche Kompensationsmechanismen der Staat aktuell bietet.

Das Webinar hilft Ihnen:

  • die Funktionsweise des nationalen Emissionshandesl und Unterschiede zum europäischen Emissionshandel zu verstehen,
  • Auswirkungen des nationalen Emissionshandels auf Ihr Unternehmen abschätzen zu können,
  • die Kompensationsmöglichkeiten für Ihr Unternehmen prüfen zu können.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Über enplify

enplify ist der kundenorientierte Partner für intelligente Lösungen im Bereich der ganzheitlichen Energiekostenoptimierung und hat sich intensiv mit dem nationalen Emissionshandel aus Sicht der energieintensiven Industrie auseinandergesetzt. Wir stehen in einem regelmäßigen Austausch zu diesem Thema mit Rechtsanwälten, Verbänden und Politik. Wir haben mehrfach öffentlichkeitswirksam auf die negativen Auswirkungen des nationalen Emissionshandels auf die Industrie und die industrieunfreundlichen Kompensationsregelungen, die aus dem zuständigen Bundesumweltministerium stammen, aufmerksam gemacht. In unserem im August veröffentlichten Impact Assessment haben wir als erste Institution konkrete Zahlen zur drohenden doppelten Liquiditätsbelastung deutscher Unternehmen vorgelegt, worüber die F.A.Z. exklusiv berichtet hat.

Alles Wichtige zum nationalen Emissionshandel.

Auf unserer Themenseite fassen wir die wichtigsten Informationen zum Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) bzw. nationalen Emissionshandelssystem (nEHS) und dessen Auswirkungen auf die deutschen Unternehmen zusammen.

Zur Themenseite
aus unserem Blog

Ausgewählte Beiträge zum Thema.

BEHG: Eckpunkte zur Carbon-Leakage-Regelung beschlossen.

Die Bundesregierung hat am 23. September 2020 die Eckpunkte zur Carbon-Leakage-Regelung im nationalen Emissionshandel beschlossen. enplify kritisiert den Beschluss als industrieunfreundlich und fordert die Aufnahme weiterer Sektoren.

Weiterlesen ⟶


Doppelbelastung beim Emissionshandel: Freiwillige Lösungen sind realitätsfremd.

Nach unseren Berechnungen wird die BeV 2022 diejenigen Unternehmen, die bereits vom Treibhausemissionshandelsgesetz erfasst sind, 2 Mrd. € Liquidität innerhalb von 18 Monaten kosten, wie die F.A.Z. exklusiv berichtete.

Weiterlesen ⟶


Emissionshandel: Unnötige Doppelbelastung der Industrie in Milliardenhöhe.

Neue Verordnung konterkariert Liquiditätshilfen in der Corona-Krise: Doppelbelastung aus nationalem und europäischem Emissionshandel wird die deutsche Industrie innerhalb von 18 Monaten 2 Mrd. € Liquidität kosten, wie ein enplify Impact Assessment zeigt.

Weiterlesen ⟶


Neue Kleine Anfrage zu EEG-Umlage und BEHG: FDP greift enplify-Beitrag auf.

Zum wiederholten Male hat die FDP-Bundestagsfraktion eine Kleine Anfrage zum Thema EEG-Umlage an die Bundesregierung gestellt, diesmal im Kontext der Einführung des nationalen Emissionshandels im nächsten Jahr.

Weiterlesen ⟶


Neues Gutachten: Nationaler Emissionshandel verfassungswidrig?

Die FDP-Bundestagsfraktion will juristisch gegen das für 2021 geplante nationale Emissionshandelssystem vorgehen. Grundlage ist ein aktuelles Rechtgutachten, das die Liberalen in Auftrag gegeben hatten. Politische Mitstreiter fehlen allerdings noch.

Weiterlesen ⟶

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da.

Suchen Sie nach einem kompetenten Partner, der Ihrem Unternehmen zu mehr energiewirtschaftlicher Effizienz verhilft? Möchten Sie erfahren, wie enplify Sie bei Energiebeschaffung, Energienebenkosten und Energiecontrolling entlasten kann? Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auf Sie!