Energiebeschaffung

Digitaler Stromeinkauf für Ihr Unternehmen.

Beschaffen Sie jetzt den Strom für Ihr Unternehmen mit einem Jahresverbrauch von bis 5 GWh – mit wenigen Klicks und komplett digital. Sie erhalten einen unabhängigen Echtzeit-Vergleich von Festpreislieferverträgen auf Basis aktueller EEX-Börsenpreise und bei RLM-Lieferstellen Ihres Lastgangs. Da bei RLM-Abnahmestellen das Verbrauchsprofil Ihres Unternehmens berücksichtigt wird, profitieren Sie von individuelleren und günstigeren Angeboten.

  1. Unternehmens- und Adressdaten eingeben.
  2. Lieferzeitraum auswählen.
  3. Abnahmestellen angeben: bei RLM-Lieferstellen Verbrauch und Spannungsebene angeben und Lastgang hochladen bzw. bei SLP-Lieferstellen den Energieverbrauch und die Branche angeben (Kombination von RLM- und SLP-Abnahmestellen möglich).
  4. Anonymisierten Bestpreis kostenfrei anschauen.
  5. Bezahlschranke passieren.
  6. Verträge online vergleichen und abschließen.

Ihre Kontaktdaten

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Echtzeit-Preisvergleich in wenigen Minuten durchführen.

Anonymisierte Ergebnisse kostenfrei erhalten.

Angebote für eine faire Pauschale einsehen.

Verträge online prüfen und abschließen.

Lieferanten

In Echtzeit Verträge vergleichen und abschließen.

MEHRWERT

„Unser Online-Preisvergleich berücksichtigt den kundenindividuellen Lastgang. So können bessere Angebote auf Basis aktueller Börsenpreise kalkuliert werden, weshalb diese Lösung technologisch überlegen ist.

Unternehmen können einen Liefervertrag in wenigen Minuten abschließen. Hier bringt die Digitalisierung einen echten Mehrwert.“

Dennis Becher, Vorstandsvorsitzender, enplify eG

Schnell. Unabhängig. enplify.

enplify ist der kundenorientierte Partner für intelligente Lösungen im Bereich der ganzheitlichen Energiekostenoptimierung. Wir kümmern uns um die Beschaffung von jeweils 3.000 GWh/a Strom und Erdgas sowie um die Senkung von Energienebenkosten von großen Industrieunternehmen – damit sich unsere Kunden auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Unser Dienstleistungsportfolio entwickeln wir laufend weiter und bieten ab sofort auch einen schnellen, unabhängigen Online-Preisvergleich für Stromverbraucher zwischen 100.000 und 5.000.0000 kWh an.

Sie bevorzugen eine persönliche Beratung?

  • Wenn Sie einen persönlichen Ansprechpartner wünschen.
  • Wenn Sie spezielle Vorstellungen haben, die beim Online-Preisvergleich nicht berücksichtigt werden können.
  • Wenn Sie eine Beratung zu Energienebenkosten wie Steuern, Abgaben, Umlagen oder Netzentgelte wünschen.
Kontakt aufnehmen
FAQ

Ihre Fragen. Unsere Antworten.

Allgemeines.

An wen richtet sich das Preisvergleichsportal?

An Kunden aus allen Branchen mit einem Stromverbrauch zwischen 100.000 kWh und 5.000.000 kWh (5 GWh). Kunden mit einem höheren Stromverbrauch werden von uns individuell betreut, insbesondere weil diese auf andere Vertragsmodelle abseits des Festpreises zurückgreifen können.

Was sehe ich kostenfrei, ab wann muss ich zahlen?

Der Service ist für Sie als Nutzer kostenlos, bis Sie sich die konkreten Angebote bzw. Verträge von den Energielieferanten anzeigen lassen wollen. Sie können kostenfrei das aktuell günstigste, anonymisierte Angebot und die Anzahl der anbietenden Lieferanten einsehen. Nach dem Passieren der Bezahlschranke sehen Sie die konkreten Angebote bzw. Verträge, die Sie anschließend vergleichen und auch direkt abschließen können. Für das Freischalten der Angebote wird eine verbrauchsabhängige Pauschale fällig.

Wie viele Lieferanten beteiligen sich an den Preisvergleichen im Portal?

Derzeit beteiligen sich mehr als 35 Lieferanten an den Echtzeit-Preisvergleichen, Tendenz steigend. Darunter befinden sich große, überregionale Energielieferanten wie EnBW, ENSO und Vattenfall, größere Stadtwerke und regionale Versorger wie enercity, Stadtwerke Düsseldorf, entega und Mainova sowie zahlreiche weitere Stadtwerke. Ein Lieferant kann im Übrigen mehrere Tarife anbieten.

Wie viele Angebote erhalte ich?

Die Anzahl der Angebote hängt von zahlreichen Faktoren ab, unter anderem von Standort, Lastgang, Branche und Bonität, und lässt sich nicht prognostizieren.

Welche Daten benötige ich für einen Preisvergleich bzw. Vertragsabschluss?

Um einen Vertrag abschließen zu können, benötigen Sie nur die Adresse Ihrer Lieferstelle, den Lastgang (nur bei RLM-Lieferstellen), den letzten Jahresverbrauch und Ihre Marklokations-ID. Um diese Daten zu finden, nehmen Sie am besten Ihre letzte Jahresendabrechnung zur Hand.

Kann ich verschiedene Lieferstellen berücksichtigen?

Falls Sie über mehrere Lieferstellen verfügen, können Sie diese in einem einzigen Ausschreibungsprozess vertraglich zusammenführen. Dabei können RLM- und SLP-Lieferstellen miteinander kombiniert werden.

Wie lange sind meine Angebote gültig?

Alle Angebote basieren stets auf den aktuellen Energiepreisen. Diese Energiepreise unterliegen dauerhaften Änderungen und richten sich stets nach Angebot und Nachfrage an der Börse. Aus diesem Grund sind auch die Angebote nur eine Stunde gültig. Nach Ablauf der Angebotsfrist können Sie die Angebote jedoch einfach jederzeit per Knopfdruck und für die Dauer von drei Monaten so oft wie gewünscht mit Ihrem Voucher Code neu kalkulieren lassen und erhalten dann neue, aktuelle Angebote. Der Voucher Code wird nach Passieren der Bezahlschranke automatisch an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse versendet.

Kann neben einem Strom- auch ein Erdgasliefervertrag abgeschlossen werden?

Derzeit können ausschließlich Stromlieferverträge verglichen und abgeschlossen werden. Ein Echtzeit-Preisvergleich von Erdgaslieferverträgen ist in Planung und wird voraussichtlich im Laufe des Jahres ebenfalls möglich sein.

Stromtarife.

Kann ich auch Ökostromtarife abschließen?

Ja, auf dem Preisvergleichsportal werden von den Energielieferanten regelmäßig auch Ökostromtarife angeboten. Diese können Sie ganz einfach durch Anwendung der Filterfunktion bei Ihren persönlichen Angeboten finden.

Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

Neben den Kosten für die Erzeugung, Beschaffung und Vermarktung von Strom setzt sich der Strompreis aus den Kosten für Stromtransport und dem damit verbundenen Betrieb der Netze (Netzentgelte) sowie staatlich festgelegte Steuern, Umlagen und Abgaben zusammen.Von den staatlichen Preisbestandteilen sind dabei Kunden stets in gleicher Höhe betroffen, sowohl bei den Netzentgelten als auch im Hinblick auf die Preiskalkulation der Energieversorger gibt es große (regionale) Unterschiede.

Warum bieten die Energieversorger auf dem Portal keine Boni an?

Da wir unseren Nutzern transparente Preise anbieten wollen, dürfen Energieversorger auf unserer Seite keine Boni oder sonstige Vergünstigungen zu den Tarifen anbieten. Das bedeutet nicht, dass die Preise auf unserem Termin teurer sind, sondern vielmehr, dass die Angebote dadurch einfacher vergleichbar und damit kundenfreundlicher sind.

Wie berechnet sich mein Abschlag?

Ein Abschlag wird nur verlangt, wenn Sie ein sog. SLP-Kunde sind. Die Höhe der Abschlagszahlung hängt dann unter anderem vom prognostizierten Jahresverbrauch ab. Dieser wird mit dem im Vertrag vereinbarten Preis multipliziert und der Grundpreis anschließend addiert, um die voraussichtlichen Jahreskosten zu bestimmen. Diese werden dann durch die Anzahl der Abschläge (i.d.R. 12 Abschläge pro Jahr) dividiert, so dass sich Ihre voraussichtlichen Jahreskosten über ein Jahr verteilen.

Was ist ein Online- / Offline-Tarif?

Ein Online-Vertrag kommt direkt per Mausklick zustande. Sie müssen hier nichts mehr ausdrucken oder unterschreiben, sondern erhalten das abgeschlossene Vertragsdokument direkt online zur Verfügung gestellt. Ein Offline-Vertrag hingegen muss „manuell“ von Ihnen und dem Energieversorger unterschrieben werden. Dazu erhalten Sie das unterschriftsfertige Vertragsdokument nach Abschluss des Bestellprozesses direkt als Download zur Verfügung gestellt und können es anschließend signieren. Nachdem Sie den Vertrag unterschrieben haben, lassen Sie uns diesen per Scan an festpreis@enplify.de zukommen – wir leiten ihn an den Energieversorger weiter. Der Lieferant bestätigt den Vertragseingang und sendet Ihnen den gegengezeichneten Vertrag zurück.

Lastgänge.

Was ist der Unterschied zwischen SLP- und RLM-Lieferstellen?

Die Energiebranche unterscheidet grundsätzlich zwei Arten von Lieferstellen, deren Unterschied in der Messung der Strommengen liegt. Ausschlaggebend für die Kategorisierung ist der verwendete Zählertyp.

Einfache Zähler, wie sie üblicher Weise bei einem Jahresverbrauch bis 100.000 kWh genutzt werden, erfassen die Lieferung nur mengenmäßig, ohne dabei eine zeitliche Zuordnung der Verbrauchsmenge vorzunehmen. Solche Zähler werden als SLP-Zähler bezeichnet, wobei SLP für Standard-Last-Profil steht. Ob Sie einen SLP-Zähler besitzen erkennen Sie daran, dass sie einen monatlichen Abschlag bezahlen und die Rechnung einmal im Jahr nach der Zählerablesung erstellt wird.

Bei einem jährlichen Verbrauch von mehr als 100.000 kWh werden in der Regel sog. RLM-Zähler verbaut. Diese Zähler sind in der Lage, Ihren Leistungswert pro Messperiode (15 Minuten bei Strom, 60 Minuten bei Erdgas) kW-scharf zu erfassen, daraus einen Leistungsmittelwert für jede Stunde in kWh zu ermitteln und automatisch an Ihren Energielieferanten zu übermitteln. RLM steht daher für Registrierende Leistungsmessung. Ob bei Ihnen ein RLM-Zähler verbaut ist erkennen Sie daran, dass sie eine monatliche Rechnung mit Ihrem exakten Verbrauch erhalten.

Anhand der oben genannten Richtgrößen und Ihrer Eingaben zu den Verbrauchswerten Ihrer Lieferstellen ordnet unser Portal Ihnen automatisch einen Zählertyp (SLP oder RLM) zu. Sofern der Verbrauch in einem gewissen Grenzbereich liegt, kann diese Vorbelegung in Einzelfällen von der Realität abweichen. In diesem Fall können Sie die Vorbelegung manuell anpassen und einfach den für Sie zutreffenden Zählertypen auswählen.

Was genau ist ein Lastgang?

Ein Lastgang ist ein technisches Protokoll, das Ihren Strom- oder Gasverbrauch widerspiegelt. Dieses Protokoll kann nur durch Messung eines RLM-Zählers erstellt werden. Ein Lastgang kann, je nach zuständigem Netzbetreiber, zum Teil unterschiedlich aussehen und basiert meist auf einem .csv- oder .xlsx-Format. In der Regel enthält der Lastgang Informationen zum RLM-Zähler der Abnahmestelle, wie die Zählernummer, den Standort, etc. Außerdem enthält er die wichtigen Verbrauchsdaten, die durch den RLM-Zähler erfasst wurden. Diese werden in der Regel in zwei bis drei Spalten, meist unterteilt nach Zeit, Tag und Verbrauch, im Lastgang abgebildet.

Vertragsabschluss & Abwicklung.

Was genau passiert nach dem Vertragsabschluss?

Mit Abschluss einer Tarifanfrage wird der Energielieferant informiert. Je nachdem, ob Sie sich für einen Online- oder Offline-Vertrag entschieden haben, unterscheidet sich der nachfolgende Prozess. Ein Online-Vertrag wird direkt digital zwischen Ihnen und dem Lieferanten abgeschlossen. Einen Offline-Vertrag dagegen müssen Sie zunächst ausdrucken, signieren und uns per E-Mail-Scan (festpreis@enplify.de) zukommen lassen - wir leiten diesen dann an den Energieversorger weiter. Innerhalb von zwei Werktagen wird Ihr neuer Energieversorger diesen Vertrag dann bearbeiten.

Wer wird Vertragspartner für meine Energielieferung?

Das enplify-Portal hilft Kunden mit einem Verbrauch von bis zu 5 GWh dabei, einen günstigen und passenden Stromlieferanten zu finden. Den Energieliefervertrag schließen Sie als Kunde direkt mit dem von Ihnen ausgewählten Anbieter ab.

Was passiert, wenn man mehr oder weniger Energie verbraucht als erwartet?

Das hängt von Ihrem ausgewählten Tarif ab. Sie sollten hierzu darauf achten, ob ihr gewählter Tarif eine Mengentoleranz enthält und wie hoch diese ist. Die Information zur Mengentoleranz können Sie den jeweiligen Tarifdetails oder den zugehörigen AGB bzw. Energielieferverträgen entnehmen.

Was passiert, wenn die Bestätigung des neuen Energieversorgers nicht ankommt?

Sollte die Bestätigung des neuen Anbieters nicht innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss bei Ihnen angekommen sein, sollten Sie sich bei ihrem neuen Energieversorger oder uns melden, um den aktuellen Stand zu erfragen.

Lieferantenwechsel, Kündigung & Widerruf.

Wie genau funktioniert der Lieferantenwechsel?

Nach Abschluss des neuen Liefervertrags meldet der neue Energieversorger den Lieferantenwechsel beim Netzbetreiber an. Außerdem muss der alte Liefervertrag gekündigt werden. Auch dies übernimmt in der Regel Ihr neuer Energieversorger (falls nicht, werden Sie vorab gesondert darüber informiert). Anschließend brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern, der Lieferantenwechsel erfolgt automatisch. Sollten noch Unklarheiten bestehen, wird sich der Energieversorger direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

Wie funktioniert die Kündigung meines bisherigen Energieversorgers?

In der Regel übernimmt Ihr neuer Energieversorger die Kündigung des bisherigen Energieversorgers automatisch und Sie müssen sich um nichts kümmern. Es gibt jedoch auch wenige Energieversorger, die das Kündigen Ihres alten Vertrages nicht anbieten. Dies wird Ihnen jedoch explizit nochmals im Bestellprozess angezeigt. In diesem Fall müssen Sie die Kündigung beim Altversorger selbst durchführen. Anschließend übernimmt der neue Versorger den Rest des Lieferantenwechsels.

Welche Kündigungsfristen muss ich beachten?

Das ist immer individuell von Ihrem Tarif abhängig. Die gängigsten Kündigungsfristen sind 2 Wochen, 1 Monat oder 3 Monate zum Vertragsende.

Was passiert bei der Insolvenz meines Energielieferanten?

Sollte Ihr Lieferant in die Insolvenz gehen, übernimmt in der Regel automatisch der örtliche „Grundversorger“ die Stromlieferung (anders als bei Haushaltskunden haben Unternehmenskunden allerdings keinen Rechtsanspruch auf Grundversorgung), so dass die Versorgungssicherheit zu jeder Zeit garantiert ist. Allerdings wird Ihr „Grundversorger“ Sie mit großer Wahrscheinlichkeit in den Grund- bzw. Ersatzversorgungstarif einstufen, der meist teurer als eine vertraglich geregelte Belieferung ausfällt. Der „Grundversorger“ ist hierbei verpflichtet, Sie unmittelbar nach der Kenntnis über die Ersatzversorgung zu informieren. Damit haben Sie regelmäßig ausreichend Zeit, um sich einen neuen, günstigeren Tarif oder einen anderen Anbieter zu suchen. Da es für die „Grundversorgung“ keine Kündigungsfrist gibt, können Sie zudem jederzeit wechseln.

Habe ich eine Widerspruchsfrist?

Nein, für Unternehmenskunden in diesem Segment gibt es keine Widerspruchsmöglichkeit.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da.

Suchen Sie nach einem kompetenten Partner, der Ihrem Unternehmen zu mehr energiewirtschaftlicher Effizienz verhilft? Möchten Sie erfahren, wie enplify Sie bei Energiebeschaffung, Energienebenkosten und Energiecontrolling entlasten kann? Dann lassen Sie uns ins Gespräch kommen. Wir freuen uns auf Sie!