Veranstaltung

BesAR Update 2021: Praktiker-Webinar für Antragsteller.

Praktiker-Webinar


Dienstag, 04. Mai 2021, 09:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Interaktives Webinar

Umgang mit der Corona-Situation.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation können wir den Praktiker-Workshop auch in diesem Jahr nur als virtuelle Veranstaltung anbieten. Das Online-Event werden wir wiederum möglichst interaktiv gestalten, damit die Teilnehmer auch in diesem Rahmen ausreichend Möglichkeit haben, ihre Fragen zu stellen.

In aller Kürze.

Das interdisziplinäre Webinar hilft Ihnen:

  • bei der diesjährigen Antragstellung auf Besondere Ausgleichsregelung.
  • die Corona-Regelungen für den BesAR-Antrag gemäß EEG 2021 für Ihr Unternehmen zu nutzen.
  • die sonstigen Neuerungen aus dem BAFA-Merkblatt 2021 kompakt zu erfassen.
  • das Wichtigste vom BAFA-Informationstag zu erfahren.

Das Webinar richtet sich an:

  • BesAR-Antragsteller / Prozessbeteiligte.
  • Messkonzeptverantwortliche / Energiemanager.

Wir freuen uns auf Sie!

Inhalte & Ziele.

Um sich als Antragsteller auf Besondere Ausgleichsregelung (BesAR) optimal auf das Antragsjahr 2021 vorzubereiten, bieten wir einen Praktiker-Workshop an, der die diesjährigen Neuerungen aus drei Perspektiven beleuchtet: der des Antragstellers, des Wirtschaftsprüfers und des Energierechtlers. Sie werden von unseren Referenten kompakt und interdisziplinär über die Anforderungen des 2021er Antragsjahrs informiert.

Inhaltlich werden wir insbesondere folgende Themen für Sie aufbereiten:

Corona-bedingte Änderungen des BesAR-Antrages

  • Corona-Sonderregelungen (Rechtliche Grundlagen, Bewertung aus WP-Sicht, Szenariorechnungen)
  • Unternehmen in Schwierigkeiten (UiS) & Umstrukturierungen
  • Essentielles vom BAFA-Informationstag

Messen und Schätzen nach dem neuen BNetzA-Leitfaden: 2021 vs. 2022 ff.

  • Rechtliche Anforderungen an das Messen und Schätzen
  • Impulsreferat: Bericht aus der WP-Praxis
  • Diskussionsrunde zum Messen und Schätzen

EEG 2021: Privilegierung von Wasserstoff

Offene Diskussionsrunde


Mit WP / StB Peter von Lackum (PKF Fasselt), Dr. iur. Andreas Gabler (Hoffmann Liebs) und Nathalie Labuvé (enplify) werden Sie von drei BesAR-Experten informiert.

Peter von Lackum ist erfahrener Wirtschaftsprüfer mit Schwerpunkt Energie und arbeitet als langjähriges Mitglied im IDW-Arbeitskreis „Prüfung nach KWKG und EEG“ u.a. an den aktuellen Prüfungshinweisen mit.

Dr. Andreas Gabler ist seit vielen Jahren auf die energierechtliche Beratung von Unternehmen spezialisiert und als Mitherausgeber des EEG-Handkommentars Baumann / Gabler / Günther ausgewiesener BesAR-Fachmann.

Das Duo wird ergänzt von Nathalie Labuvé, die auf mehr als zehn Jahre Erfahrung als BesAR-Antragstellerin in komplexen Industriesituationen zurückgreifen kann.

Neben den anderen Referenten werden hier auch WP / StB Uwe Deuerlein (PKF Fasselt) und Christoph Koch, COO von der HOCHHUTH GmbH („MESSDAS“), teilnehmen. Herr Koch wird als Vertreter eines führenden Anbieters von Energiemanagementsystemen energietechnische Expertise einbringen. Denn bei der Umsetzung des Mess- und Schätzkonzepts, die zwingend bis zum 31. Dezember 2021 erfolgen muss, stellen sich auch immer wieder technische Fragen.

Ihre Referenten.

  • Peter von Lackum
    WP/StB Peter von Lackum
    Senior Manager
    PKF Fasselt Schlage
  • Andreas Gabler
    Dr. Andreas Gabler
    Partner
    Hoffmann Liebs Rechtsanwälte
  • Christoph Koch
    Christoph Koch
    COO
    Hochhuth GmbH
  • Uwe Deuerlein
    WP/StB Uwe Deuerlein
    Associate Partner
    PKF Fasselt Schlage
  • Nathalie Labuvé
    Nathalie Labuvé
    Senior Manager
    enplify eG

Agenda.

Einführung.
Dennis Becher
Corona-bedingte Änderungen des BesAR-Antrages.
Dr. Andreas Gabler, WP/StB Peter von Lackum, Nathalie Labuvé
Messen und Schätzen nach dem neuen BNetzA-Leitfaden: 2021 vs. 2022 ff.
Dr. Andreas Gabler, WP/StB Peter von Lackum
Diskussionsrunde zum Messen und Schätzen.
WP/StB Peter von Lackum, Dr. Andreas Gabler, Christoph Koch, WP/StB Uwe Deuerlein, Nathalie Labuvé
EEG 2021: Privilegierung von Wasserstoff.
Dr. Andreas Gabler
Offene Diskussionsrunde.

Anmeldebedingungen.

Die Webinar-Teilnahmegebühr inklusive Seminarunterlagen beträgt 200 € zzgl. USt.

Die Anmeldung ist verbindlich und gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen die Ablehnung in Textform erklären. 

Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn kann die Teilnahme an der Veranstaltung ohne Gebühr abgesagt werden. Bei späteren Absagen oder Nichtteilnahme wird die gesamte Teilnehmergebühr erhoben. Die Absage muss in Textform erfolgen.

Wir behalten uns die Absage der Veranstaltung bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl vor. Bei einer Absage der Veranstaltung werden bereits gezahlte Gebühren selbstverständlich erstattet.

Organisatorisches.

Sie erhalten rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung Ihre Log-in-Informationen für das Praktiker-Webinar.

Jetzt anmelden

Wir freuen uns, Sie zu sehen!

Ihre Kontaktdaten

Rechnungsadresse

Newsletter

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Der Energiemarkt ist ständig in Bewegung. Mit unseren Newsletter-Services behalten Sie den Überblick über wichtige Entwicklungen – verständlich aufbereitet und bequem in Ihrem Posteingang.

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.